2. Allgäuer Bergrettungstag
Gebündelte Kompetenz

Optimierung der Behandlung
Gebündelte Kompetenz

Alpin- und Höhenmedizinischen Beratung
Für Bergsteiger und Wanderer

Zentrum für Gebirgsmedizin

Vortrag beim 1. Allgäuer Bergrettungstag

Das „Zentrum für Gebirgsmedizin“ – kurz ZFG – wurde Anfang Mai 2016 an der Klinik Immenstadt gegründet und ist deutschlandweit einmalig. Die Klinik versorgt auf Grund ihrer geographischen Lage am Rande der Allgäuer Hochalpen zahlreiche Patienten, die sich im Gebirge typische Verletzungen oder Erkrankungen zuziehen.

Das können Knochenbrüche sein, aber auch Unterkühlungen, Erfrierungen oder Hitzeschäden. Im „Zentrum für Gebirgsmedizin“ wird in Zusammenarbeit mit Rettungsdienst und Bergwacht der „Behandlungspfad“ vom Unfallort bis zur Klinik optimiert.

Kontakt

ZFG - Zentrum für Gebirgsmedizin

Telefon 08323 910-175
Fax 08323 910-801750
E-Mail info@zfg-klinikimmenstadt.de

Klinik Immenstadt
Im Stillen 2
87509 Immenstadt (Allgäu)

Einmalig in Deutschland

Gründeten gemeinsam das Zentrum für Gebirgsmedizin (kurz: ZFG) an der Klinik Immenstadt: (von links) Elmar Baumann, Dr. Martin Fiedermutz, Dr. Herbert Mayer, Dr. Karsten Menzel, Dr. Christian Nussbickel und Klinik-Geschäftsführer Michael Osberghaus

In Immenstadt haben Ärzte und Klinikpersonal mannigfache Erfahrungen in Fragen der Gebirgsmedizin. Von Vorteil ist, dass viele Ärzte und Krankenpfleger in der Bergwacht oder Gebirgsluftrettung tätig sind. Darüber hinaus haben viele Mitarbeiter einschlägige Ausbildungen in Alpin – und Höhenmedizin.

All diese Kompetenz wird zusammen mit der klinisch fachlichen Spezialisierung im Zentrum für Gebirgsmedizin zur optimalen Patientenbehandlung gebündelt.

Neben der Behandlung von Patienten hat sich das ZFG auch die präventive Beratung und Untersuchung von Bergsteigern und Kletterern auf die Fahnen geschrieben.